EWDE-Intranet

Referenzprojekt:

EWDE-Intranet

Digitale Plattform für Brot für die Welt, Diakonie Katastrophenhilfe und Diakonie Deutschland
EWDE: Brot für die Welt, Diakonie Katastrophenhilfe und Diakonie Bundesverband

Das ‘Social Intranet’ des EWDE ist die tägliche Startseite für die ca. 1.200 Mitarbeitenden des Bundesverbandes ‘Diakonie Deutschland’ sowie von ‘Brot für die Welt’ und der ‘Diakonie Katastrophenhilfe’. Zentrale Elemente sind ein Mitarbeiterverzeichnis, ein Geschäftsverteilungsplan, Workspaces, ein Kalender, ein ‘Ideen-Center’ und nicht zuletzt der Speiseplan der Kantine.

Die Startseite ist nach Themen personalisiert: Alle Mitarbeitende sehen in ihrer Timeline die neuen Inhalte aus denjenigen Themen, die sie sich ausgewählt haben. Gleichzeitig erscheinen die Beiträge der Personalabteilung, der strategischen Unternehmensentwicklung und des Vorstandes automatisch für alle Beschäftigten.

Neben den dienstlichen Daten wie Abteilung/Referat, Funktion, Aufgaben, Raumnummern und Kontaktdaten, können die User auch ihre Sprachkenntnisse, ihren Ausbildungsgang, Studienabschlüsse, Weiterbildungen sowie besondere Kenntnisse und Expertisen angeben. Im Mitarbeiterverzeichnis können dann alle Beschäftigte gefunden werden, inklusive einer Suchfunktion nach Sprachkenntnissen, Abteilungen, Namen und Standorten.

Der Geschäftsverteilungsplan stellt die Aufgabenverteilung der komplexen Organisation gegliedert nach Vorstandsbereichen, Abteilungen, Referaten und Gruppen dar. Alle verfügbaren Mitarbeiterdaten werden automatisch aus einer ‘Active-Directory’-Schnittstelle gezogen, die auch eine automatische Anmeldung (‘Single-Sign-On’) im Unternehmensnetz gewährleistet.

Das ‘Ideen-Center’ gibt allen Mitarbeitenden die Möglichkeit, Verbesserungsvorschläge für die Programme und Prozesse der Organisation zu machen. Diese Vorschläge werden dann direkt an das Referat ‘Prozess- und Qualitätsmanagement’ geleitet, das alle Vorschläge einer zuständigen Organisationseinheit und einer zuständigen Person zuordnet. Alle Vorschläge können auch von allen Mitarbeitenden kommentiert und mit einem “Idee unterstützen”-Button als besonders relevant bewertet werden. Auch die weitere Bearbeitung bzw. Umsetzung der Vorschläge ist über Kommentare und Statusmeldungen der zuständigen Bearbeiter für alle verfolgbar. Dadurch entsteht ein transparenter und engagierter Austausch über die Verbesserungen aller Prozesse.

Für die ‘Brot für die Welt’-Mitarbeitenden gibt es weiterhin eine Datenbank mit Projektevaluationen. Dort sind über 1500 gutachterliche Auswertungen der Wirksamkeit der Projekte zugänglich gemacht, filterbar nach Land, Projektträger und Branche bzw. Arbeitsfeld (DAC/CRS-Code). Über eine Gutachter-Suche können geeignete Experten für zukünftige Projektevaluationen gefunden werden.

Der Kunde:

EWDE: Diakonie Deutschland, Brot für die Welt und der Diakonie Katastrophenhilfe unter einem Dach

Die Aufgabe:

Social Intranet mit Themen aus Sozialwirtschaft und internationaler Entwicklung

Die User:

Ca. 1200 Mitarbeitende in Berlin und der gesamten Welt

Gerne besprechen wir einmal Ihr Projekt!

 
 
 

Vorteile von Drupal
  • Unterstützung durch viele Agenturen: Drupal wird von tausenden Dienstleistern angeboten und kann auch auf internen Servern oder Cloud-Systemen betrieben werden.
  • Funktionsumfang: In zahlreichen Projekten werden weltweit ständig neue Module entwickelt und kostenlos zur Verfügung gestellt. Beispiele sind Kalender, Seminarmanagement, Dokumenten- und Medienverwaltungen.
  • Eignung für Intranet und Extranet: Drupal unterstützt Websysteme mit zahlreichen Benutzern besonders gut. Daher entscheiden sich gerade größere Firmen und Organisationen sowie Verbände für Drupal.
  • Kosten: Es gibt keine Kosten pro User-Account. Drupal eignet sich so insbesondere für Systeme, in denen viele User ‚niedrigschwellig‘ mitarbeiten.
  • Wegfall von Schulungsaufwand: Die Bedienung ist selbsterklärend. Deshalb reduziert sich der Schulungsaufwand im Vergleich zu anderen CMS drastisch.
  • Mehrsprachigkeit: Sowohl Inhalte, Navigation und als auch alle Bedienungselemente lassen sich besonders gut übersetzen. Drupal erkennt die Sprache der User und liefert die passendenen Inhalte.
  • Investitionssicherheit: Drupal entwickelt sich zum inter­nationalen Open-Source-Standart für Intranet-Systeme und Websites von großen Firmen, Verbänden und Hochschulen. Durch die Vielzahl von möglichen Dienstleistern bleiben Sie flexibel und vermeiden eine Lieferantenbindung.

Was unsere Kunden sagen

Wir arbeiten seit mehr als 15 Jahren zusammen. Das Camino-Team hat für uns mehrere Websites und unser Social Intranet entwickelt. Aktuell bauen wir zusammen ein Drupal-Extranet auf, das die Kommunikation mit unseren internationalen Partnern unterstützt. Camino Kommunikation liefert Projekte mit guten Ideen ab, hält zuverlässig die zugesagten Termine ein und berät uns mit viel Erfahrung.

Michael Billanitsch Brot für die Welt Redakteur und Referent Extranet

Michael Billanitsch,
Redakteur und Referent Extranet

Brot für die Welt

The team at Camino Kommunikation provides a professional and consistent service to IEA. The team’s responsiveness is incredibly reliable. IEA has worked with Camino on various projects.

The team have always provided outstanding support in finding solutions that fit exceedingly well to our needs.

Laura Cheeseman IEA Amsterdam, Communications Officer

Laura Cheeseman,
Communications Officer

International Association for the Evaluation of Educational Achievement (IEA), Amsterdam